Werbung

Werbung

Auf Grund der Corona-Pandemie wurden fast alle Veranstaltungen mittlerweile abgesagt. Wir werden aus diesem Grund unsere Rubrik „Veranstaltungstipps“ vorübergehend nicht aktualisieren und die Zeit nutzen, unser Portal um weitere Funktionen auszubauen.

Unser Team wünscht Ihnen eine gesunde Zeit

Sven Rinklin
Redaktionsleitung

Am Freitag, dem 20. März 2020, um 19:30 Uhr veranstaltet die Stadt Sondershausen das nächste Konzert in der Reihe der Sondershäuser Liszt-Konzerte auf dem Liszt-Flügel des Jahres 1875, wie immer im Riesensaal von Schloss Sondershausen.


Es ist das inzwischen 20. Konzert in dieser Konzert-Reihe, die die Stadt Sonderhausen im Jahr 2012 nach den Jubiläumskonzerten des Jahres 2011 – Franz Liszt beging seinen 200. Geburtstag – aufgenommen hat. Im Mittelpunkt dieser Konzerte steht der Sondershäuser Liszt-Flügel, der bereits eine ganze Reihe von namhaften Pianisten in den letzten Jahren begeistert hat.
Diesmal kommt Prof. Hardy Rittner aus Freiburg nach Sondershausen, der bereits 2016 hier konzertiert hat und sich sehr gut an das hiesige Instrument erinnert, das sich ideal zur Umsetzung seiner Programmidee eignet.
Wie er in seinem Programmvorschlag mitteilt, ist er im Zuge seiner Hochschul- und Publikationstätigkeit darauf gestoßen, wie man im 19. Jhd. Klavierwerke von J. S. Bach gedacht und gespielt hat: besonders cantabel und unter Hervorhebung zahlreicher verdeckter melodischer Strukturen, was ausgesprochen schön klingt, heute aber vergessen ist. Deshalb hat Hardy Rittner die Goldberg-Variationen von Johann Sebastian Bach ausgesucht, ein abendfüllendes Klavierwerk, das einige berühmte Pianisten in der Vergangenheit bereits inspiriert hat. Das Besondere dabei ist die Interpretation in der Spielweise des 19. Jahrhunderts, der der Liszt-Flügel sehr entgegenkommt.
Konzertkarten gibt es im Vorverkauf bei der Tourist-Info Sondershausen, Tel. 03632/788111.

 

Der studierte Opern- und Chansonsänger Thomas W. Mücke und seine Frau Nina stellen mit ihren in brillantester 6 x 6 Bildqualität und einzigartiger Synthese von Wort, Gesang und Musik inszenierten Mittelformat-Multimediashows seit über 25 Jahren deutschlandweit eine Institution dar.

norwegen 12

In diesem Jahr ist es der 24. Februar. Die Sondershäuser Narren und Jecken begehen auch in 2020 den Rosenmontag wieder fröhlich und beschwingt mit ihrem Umzug durch die Stadt. Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren.

Der nächste Vortrag in der Reihe „AufgeSCHLOSSen“ des Sondershäuser Schlossmuseums findet am Dienstag, dem 11. Februar 2020, um 18:30 Uhr im Rosa Salon von Schloss Sondershausen statt.

Thematische Stadtführung am Sonntag, dem 02.02.2020, um 13.30 Uhr

alte wache sondershausen

Die ur- und frühgeschichtliche Sammlung im Schlossmuseum Sondershausen – erster Vortrag der Vortragsreihe „Aufgeschlossen“ des Sondershäuser Schlossmuseums 2020

Das Schlossmuseum Sondershausen lädt am Sonntag, dem 12. Januar 2020, um 14.00 Uhr noch einmal zu einer Sonderführung zum Museums-Adventskalender 2019 ein.

Sondershausen. Island ist wild, einzigartig und atemberaubend schön. Naturgewalten haben auf der größten Vulkaninsel der Erde eine unvergleichliche Vielfalt an spektakulären Landschaften geschaffen.

Im Schlossmuseum Sondershausen wird am kommenden Wochenende ein Workshop zum Thema „Historische Tänze aus verschiedenen Epochen“ stattfinden.

Werbung

Werbung

Wichtiger Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist ausschließlich der jeweilige Autor verantwortlich. Das Portal übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.

Weiterlesen ...

Tolle Angebote für Urlaub und Freizeit

Werbung
Info-Paket

Meldungen aus Thüringen

Aktuelle Meldungen aus unseren anderen Regionalportalen

WestThüringen-online.de

09. April 2020

SüdThüringen-online.de

09. April 2020

OstThüringen-online.de

09. April 2020

MittelThüringen-online.de

09. April 2020

Zum Seitenanfang